Die Angebote im Bereich der sozialen Dienstleistungsmärkte sind gerade in der heutigen Zeit schier unüberschaubar und für Kunden hinsichtlich ihrer Qualität oft schwer einzuschätzen.

Zwar beinhalten die Leistungen der großen Wohlfahrtsverbände aus Sicht der meisten Interessenten auch das „Markenversprechen“ der Gemeinnützigkeit und fehlenden Profitorientierung, nicht jedoch automatisch auch einer gesicherten Güte ihrer Leistungen.

Freiwillige Qualitätskontrolle

Wir haben uns daher entschieden, unsere Leistungen nach den Vorgaben eines Qualitätsmanagementsystems zu erbringen, das wir  - basierend auf der aktuellen Version der internationalen Norm DIN EN ISO 9001 und den bundesweiten AWO-Qualitätskriterien  - in allen unseren Einrichtungen eingerichtet haben. Dabei wurden alle Abläufe kritisch hinterfragt und schriftlich standardisiert. Auf diesem Weg wollen wir

  • regelmäßige Rückmeldungen unserer Kunden über unsere Arbeit erhalten.
  • frühzeitig Hinweise auf Schwachstellen und Verbesserungspotenziale erhalten.
  • die Qualität unserer Leistungen kontinuierlich verbessern.

Unsere Kunden können davon ausgehen,

  • dass wir sie regelmäßig nach ihrer Meinung über die Leistungen unserer Pflegeheime befragen.
  • dass wir bei Kritik und Beschwerden eine schnelle und ernsthafte Bearbeitung in Gang setzen und dass Sie über das Ergebnis eine Rückmeldung erhalten.
  • dass sie ein selbsttragendes QM-System vorfinden, das auch ohne Anschub von außen nach einer ständigen Optimierung aller Abläufe und des Ressourceneinsatzes strebt.

Die AWO Sozial gGmbH lässt ihre Einrichtungen seit 2004 durch ein externes Prüfungsinstitut zertifizieren. Jährlich finden Überwachungsprüfungen statt, neu gebaute Einrichtungen werden schnellstmöglicht zertifiziert.

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation