Menu



FSJ- und BFD-Einsatzstelle werdenWin-win-Situation für alle

Platz für Engagement – schaffen Sie Einsatzstellen.

Immer mehr junge Menschen entscheiden sich für einen  Freiwilligendienst bei der AWO Württemberg. Das Interesse an einem FSJ oder BFD wächst bei den interessierten Freiwilligen genauso wie auch bei den Einrichtungen, die mit uns zusammenarbeiten. In den letzten Jahren haben wir die Platzzahlen mehr als verdoppelt. Nutzen auch Sie den Trend –  werden Sie Einsatzort für einen Freiwilligendienst der Arbeiterwohlfahrt Württemberg!

AWO ist Vielfalt

Als AWO stehen wir für eine bunte, bereichernde Vielfalt, die sich in den unterschiedlichen Einsatzbereichen widerspiegelt:

Kindertagesstätten, Jugendarbeit/Jugendhilfe, Seniorenzentren, ambulante Pflegedienste, Einrichtungen für Kinder und Erwachsene mit Behinderung, Schule, Kultur sowie Einrichtungen für psychisch kranke Menschen. 

Wir kooperieren mit großen Trägern wie Städte und Landkreise genauso, wie mit kleinen Trägern wie Eltern-Kind-Gruppen. Sie alle sind uns willkommen.

AWO ist an Ihrer Seite 

Als FSJ/BFD-Träger sind wir die Schnittstelle zwischen Ihnen als Einsatzstelle und den Freiwilligen. Wir informieren Interessierte über das FSJ, den BFD und den Ablauf des Bewerbungsverfahrens. Sie erhalten vor Ort direkt die Bewerbung von den Freiwilligen und entscheiden nach einer Hospitation, wer in Ihre Einrichtung passt. Wir organisieren die pädagogische Begleitung mit den gesetzlich vorgeschriebenen 25 Seminartagen (bezogen auf 1 Jahr) und regeln alle organisatorischen Belange wie z.B. Ausweise, Bescheinigungen etc.. Wir sind das ganze Jahr über Anlaufstelle für Ihre Anliegen und die der Freiwilligen.

Sie bekommen engagierte Mitarbeiter

Freiwillige, die sich für ein FSJ oder den BFD bewerben, sind engagierte MitarbeiterInnen, die Ihnen Ihre volle Arbeitskraft zur Verfügung stellen. Dafür übernehmen Sie als Einsatzstelle lediglich die monatliche Zahlung des Taschengeldes in Höhe von ca. 300 € und evtl. von Geldersatzleistungen für nicht gestellte Unterkunft und/oder Verpflegung. Sie führen für die Freiwilligen die Beiträge zur Sozialversicherung für alle gewährten Geld- und Sachleistungen (Arbeitergeber- und Arbeitnehmeranteil) ab und entrichten pro besetzten Platz einen Eigenbeitrag für Bildungsarbeit an uns als FSJ/BFD-Träger.

Interessiert? Dann melden Sie sich bei uns.

Sie haben Interesse in Ihrer Einrichtung einen FSJ/BFD Platz zu schaffen? Dann melden Sie sich unverbindlich beim Referat Freiwilligendienste. Gerne geben wir Ihnen weitere Informationen und besprechen alles Wesentliche.

Jetzt bewerben