Neues Angebot für Senioren: Integratives Seniorenwohnen

Eröffnung des neuen Standortes "Mannlehenfeld" in Öhringen

Das Integrative Seniorenwohnen wird Senioren angeboten, die 60 Jahre und älter, ebenso nicht mehr erwerbstätig sind und noch selbstständig in einer eigenen Wohnung leben möchten. Eine breite Palette von Betreuungs- und Unterstützungsmöglichkeiten und die Sicherheit, auch bei einer Verschlechterung des Gesundheitszustands oder in Notfällen gut versorgt zu sein, zeichnen es aus. Es wird am 27.10.22 mit einer Feier eröffnet.

 Am neuen Standort „Mannlehenfeld“ gibt es insgesamt 37 seniorengerechte Mietwohnungen mit folgenden zusätzlichen Angeboten:  

  • persönliche Betreuung, z. B. zu Fragen der Lebensführung, Unterstützung im Umgang mit Behörden, Beantragung eines Pflegegrades
  • ständiger Ansprechpartner*in vor Ort
  • Bereitstellung oder Vermittlung von hauswirtschaftlichen, pflegerischen und sonstigen Hilfen
  • Veranstaltung von Gruppen- und Veranstaltungsangeboten
  • Bereitstellung und Inbetriebnahme eines Notrufsystems
  • Möglichkeit, bei Eintritt von erheblicher Pflegebedürftigkeit bevorzugt in das unmittelbar in der Nähe befindlichen AWO-Seniorenzentrum Kesseläcker umzuziehen und somit in der vertrauten Umgebung zu bleiben.

Die neuen Mieter*innen profitieren von:

  • zentraler und ruhiger Lage
  • ÖPNV-Anbindung in die Öhringer Innenstadt
  • barrierefreier, senioren- und behindertengerechter Ausstattung (z. B. bodengleiche Dusche)
  • zwei Aufzugsanlagen (vermeiden Engpässe bei Wartungsarbeiten)
  • Terrassen/Balkonen
  • 3-fach verglasten Fenstern
  • Allgemeinbeleuchtung mit LED-Technik
  • Tiefgarage mit Ladestelle für E-Fahrzeuge
  • Größe: 45 bis 93 m“
  • großem Innenhof und Gemeinschaftsgarten für gemeinsame Aktivitäten und Feste

Unterstützung für Menschen mit geringem Einkommen

Die AWO als einer der größten Wohlfahrtsverbände Deutschlands hat die Aufgabe und das Ziel, Menschen in besonderen Lebenssituationen bestmögliche und professionelle Hilfe anzubieten. 20 % der Wohnungen sind nach dem Förderprogramm „Sozialer Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg“ konzipiert, damit auch Menschen mit geringem Einkommen die Möglichkeit haben, günstigen Wohnraum zu beziehen.

Mit dabei: Eine ambulant betreute Wohngemeinschaft

Im Gesamtkomplex ist eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für 8 Bewohner*innen integriert ist. Diese wird von der AWO Öhringen betrieben. Die Wohngemeinschaft richtet sich an Menschen, die an für sich noch keinen umfassenden Pflegebedarf haben, allerdings mit der Organisation des Alltags in der eigenen Häuslichkeit - auch mit Unterstützung durch ambulante Dienste - überfordert sind. Häufig liegt bei diesen Menschen auch eine Demenz im Anfangs- bis Mittelstadium vor.

In der WG können die Menschen ihren Alltag noch weitestgehend selbständig gestalten - mit dauerhafter Begleitung durch eine Präsenzkraft. Hier stehen die Alltagsgestaltung und Aktivierung der vorhandenen Fähigkeiten und nicht die Pflege im Mittelpunkt. Mögliche Hilfe- und Pflegebedarfe werden durch die Inanspruchnahme von frei gewählten ambulanten Pflegediensten kompensiert.

Die konzeptionellen Grundzüge der ambulant betreuten Wohngemeinschaft orientieren sich an den Grundlagen des Wohn-, Teilhabe- und Pflegegesetz (WTPG):

  • Anwesenheit einer Präsenzkraft in der WG rund um die Uhr, die für die Alltagsgestaltung und Betreuung der Bewohner*innen zuständig ist
  • Einzelzimmer für alle Bewohner*innen
  • Mahlzeiten werden in der WG gekocht und zubereitet.
  • Ein großer Aufenthaltsbereich bildet das Zentrum der Wohngemeinschaft – für gemeinsame Aktivitäten und Alltagsgestaltung.
  • Bei eintretender Pflegebedürftigkeit können die Bewohner*innen ihren Pflegedienst frei wählen.
  • Bei sich verstärkender Pflegebedürftigkeit können die Bewohner*innen bevorzugt in den vollstationären Pflegebereich in das benachbarte AWO-Seniorenzentrum Kesseläcker einziehen.

 Nachhaltigkeit

Nachfolgende Generationen sollen mindestens genauso gut leben können wie die Menschen in der Gegenwart. Dafür ist ein ökologisches, ökonomisches und soziales Handeln die Voraussetzung. Die AWO ist sich dabei ihrer Verantwortung bewusst. Seit geraumer Zeit spielt Nachhaltigkeit im Leitbild des Verbandes und in den Einrichtungen und Diensten eine wichtige Rolle, sie wurde bei der Konzeption bedacht und spiegelt sich in der Ausstattung der Wohnungen (z. B. 3-fach verglaste Fenster) wieder.

Wachsende Unterstützung „aus einer Hand“ und „mit dem Herzen“ möglich

AWO-Geschäftsführer Marcel Faißt freut sich: Mit diesem neuen Angebot rundet die AWO ihr Angebot für Senioren in Öhringen und Umgebung ab. Wer möchte, erhält hier alles aus einer Hand. Wenn der Grad der Pflegebedürftigkeit steigt, ist es wichtig, schnelle, gute und vor allem bereits vertraute Hilfe zu erhalten. Dank der langjährigen und vertrauensvollen Zusammenarbeit der AWO Bezirksverband Württemberg und der AWO-Pflege und Betreuung gGmbH in Öhringen konnten wir eine Angebotspalette erstellen, die Senioren, wie auch immer der Hilfsbedarf sein mag, „mit dem Herzen“ betreut.

 Ansprechpartner*innen

 Inhaltlich:

 ·        Marcel Faißt, Geschäftsführer AWO Württemberg

               Tel.: 0711-22903-160, E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.  

 ·        Sevim Sulejmanov, Geschäftsführerin AWO-Pflege & Betreuung gGmbH

                      Tel.: 07941-9852-98, E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 Öffentlichkeitsarbeit: 

 ·       Christina Klaus, Referentin Marketing 

               Tel.: 0711-22903-131, E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

Informationen/Anmietungsinteresse

 ·       Elke Vaas-Lutz, Sachbearbeitung Objektverwaltung

            E-Mail: This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

                          Informationen zum Seniorenwohnen (Grundrisse, Anmietung etc.)

----------------------------------------------------------------------------------------------

 Die Arbeiterwohlfahrt gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege und wird bundesweit von über 312.000 Mitgliedern, mehr als 82.000 ehrenamtlich engagierten Helfer*innen sowie rund 237.000 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen getragen. In Württemberg hat die AWO über 10.000 Mitglieder und fast 5.000 Beschäftigte.

 ---------------------------------------------------------------------------------------------

 

 

 

 

 

 

 

 





 

Zusatzinformationen oder Bereichsnavigation

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.