Menu

Olga Schmidt: „Ältere Menschen finde ich interessant.“

Olga Schmidt

1. Warum hast du dich für die Pflegeausbildung entschieden? Was hat dich daran interessiert?

Meine Oma war dement und keiner wusste, wie man damit umgehen sollte und wie man sie pflegen kann.
Auch haben mich die Krankheitsbilder interessiert und wie man mit dem Altwerden umgeht.

2. Ist es, wie du es dir vorgestellt hast? Macht es Spaß? Warum?

Zuerst habe ich es mir leichter vorgestellt. Manchmal fällt es schwer die Theorie/das in der Schule Gelernte in der Praxis umzusetzen. Aber es macht viel Spaß, ich bereue nichts. Spaß macht es mir vor allem mich mit den alten Menschen zu unterhalten.

3. Sind die Wochenenddienste eher eine Belastung, oder ist es schön auch unter der Woche mal frei zu haben?

Die Wochenenddienste sind zwar anstrengend, aber für mich als Mutter von 2 Kindern ist es sogar hilfreich an den Wochenenden arbeiten zu können, da ich unter der Woche dann mal zwei Tage auch frei habe. An den Wochenenden, an denen ich arbeite, kümmert sich mein Mann um die Kinder oder Oma und Opa.

4. Was magst du besonders an der Pflegeausbildung?

Die Generation der alten Menschen, die wir jetzt pflegen, ist besonders interessant für mich, weil sie so viel Wandel erlebt hat; kein Fernsehen, Kriege, Internet, Smartphone.

5. Wie ist dein bisheriger Schul- bzw. Berufsweg?

Geboren und groß geworden bin ich in Kasachstan. Nach der Mittleren Reife habe ich eine Ausbildung zur Friseurin, Make-up-Stylistin und Nageldesignerin gemacht. Leider verdient man in diesen Berufen in Deutschland zu wenig Geld, deshalb mache ich jetzt die Ausbildung zur Altenpflegerin.

6. Wo möchtest du in 5 Jahren beruflich sein? Was möchtest du erreichen?

Hmmm, weiß ich nicht. So weit denke ich noch nicht. Erst einmal möchte ich meine Ausbildung schaffen, alles Weitere lasse ich auf mich zukommen.

7. Welche Persönlichkeit (auch historische) bewunderst du am meisten?

Ich bewundere meinen Opa. Er hat viel auf die Beine gestellt und erlebt: Deutschland, Weißrussland, Gefängnis.

8. Welche Persönlichkeit (auch historische) verabscheust du am meisten?

Da fällt mir keine ein. Jede Zeit hat ihre positiven und negativen Seiten.

9. Welche Eigenschaften braucht ein/e Pfleger/in deiner Meinung nach unbedingt?

Geduld, Ausdauer, Offenheit, Einfühlungsvermögen, freundliche Ausstrahlung.